Bleistift

Schönen guten Tag!

Willkommen im Litfass!

Wer uns kennt, der wei√ü: wir sind mehr als nur eine Bar. Konzerte, Theater, DJ’s, Literatur und Kunst – was wollt Ihr mehr? Also, schaut mal rein, wir freuen uns auf Euch,

Euer Litfass


Litfass im August

  • Mo. 04.08. 20h Songs & Whispers
  • So. 17.08. 20h Karolina Kingdom
  • Mo. 25.08. 20h Groovin’ On A Monday Night Special

 




Wunder von der Weser gibt es immer wieder…

Die unvorhersehbaren Geschichten in unserer Werder-Fußballwelt!

Nachdem wir uns im Geiste schon von sch√∂nen Fu√üballnachmittagen verabschiedet haben, und das Radio f√ľr die gro√üe ARD Bundesligakonferenz installiert ist, gibt es jetzt wohl doch ein Happy End!

Sky hat sich an uns gewendet und ein Gespräch vorgeschlagen, um Differenzen aus dem Weg zu räumen.
Im Zuge des Gespräches wurde uns ein Angebot unterbreitet, das wir als Werderfans nicht ausschlagen konnten und wollten.

Somit ist die n√§chste Saison gesichert und wir k√∂nnen weiterhin gemeinsam unseren Verein im Litfass lautstark unterst√ľtzen!

Wir freuen uns, dass Sky diesen Schritt unternommen hat und es durch persönliche Gespräche zu konstruktiven Lösungen kommen konnte.




Songs & Whispers

HANNA FEARNS (Köln, D)

Hanna Fearns wurde die Musik in die Wiege gelegt: Die Gro√ümutter m√ľtterlicherseits tingelte als Vortragsk√ľnstlerin mit deutschen Kunstliedern um die Welt, in der Familie ihres aus Liverpool stammenden Vaters war Singen und Spielen von Folksongs so selbstverst√§ndlich, wie der F√ľnf-Uhr-Tee. Schon als Kind lernte sie Klavier und Gitarre, mit 15 zog es sie in die Welt, wo sie als Stra√üenmusikerin und in Bars das Publikum mit Songs von Joni Mitchell und Bob Dylan begeisterte. Mitte der 80‚Äôer spielte sie in einer Punk-New-Wave Band, blieb jedoch auch in dieser Konstellation ihrem Faible f√ľr Folk treu. Sp√§ter, nach dem Besuch eines Conjunto- und TexMex-Festival in San Antonio, gr√ľndete Hanna ihre erste Country Band Easy Country, die Songs von Graham Parson, Emmilou Harris, Hank Williams, Patsy Cline, Maria McCee und Jonny Cash coverte. Als zum Repertoire zunehmend eigene Songs hinzukamen, benannte sich die Band in fearns um. Americana, Alternative Country und Indierock waren die stilistischen Einfl√ľsse, Calexico, Giant Sand und Lucinda Williams wichtige musikalische Referenzpunkte. 1998 ver√∂ffentlichten fearns die EP “Language of the Moment”, 2002 dann mit “Impatient Heart” das erste Album. Es folgte eine ganze Reihe von Support-Shows f√ľr u. a. Rich Hopkins, Heather Miles und Hazeldine, sowie zwei Club-Touren durch Deutschland. 2008 l√∂ste sich die Band auf.

Parallel dazu entstand die Idee eines Soloprojektes und nachdem in Hubl Greiner von der Avantgarde-Rock-Legende The Blech der eignete Produzent gefunden war, nahm das Projekt Form an: elf Songs, ein vierzehnk√∂pfigen Musikerensemble mit eigenwilliger Instrumentierung (Hackbrett, Euphonium, Tres und Bansuri) sorgen f√ľr den unverwechselbaren Klang, der jetzt auf “Sentimental Bones” zu h√∂ren ist. Das Album wirde am 6. Juni 2014 auf dem Label SONGS & WHISPERS ver√∂ffentlicht.

Einfl√ľsse: Joni Mitchel, Neil Young, Lucinda Williams, Eleni Mandel, Howe Gelb, Lambchop, Calexico, Tom Waits, Cowboy Junkie.

“Hanna Fearns is a singing poet…”
Feedback

“…it’s music for all the stranded, lost souls out there that are still full of hope…”
Carsten Agthe, Cabinet Nightflight

 

THE CASTROS (CRI / Ohio, USA)

Im Sommer 2006 veränderten sich Sara und Marco Castros Lebenswelten schlagartig, als sich beide in Savannah, Georgia begegneten РSie fanden zu einem Indie-Folk Duo zusammen, und kamen sich auch privat näher.

Marco Castro ist aus Costa Rica und wurde von einer großen musikalischen Vielfalt beeinflusst, die von Heavy Music bis hin zu lateinischen Rhythmen reicht.
Sara wuchs in Newark, Ohio auf und war dem Classic Rock und Folk-Musik verbunden.

Kein Wunder also, dass beide einen gro√üen Drang nach Experimenten versp√ľren. Der Zusammenschluss von verschiedenen Einfl√ľssen und kulturellem Dialog verleitet das Paar dazu, alles aus sich heraus zu holen und dabei einzigartig zu sein. Sie haben sogar einige Songs auf Spanglish gesungen.

Mittlerweile sind The Castros nicht mehr weg zu denken aus der Musikszene von Columbus, der Hauptstadt Ohios, wo sie auserwählt wurden, die Stadt mit einem Song anlässlich des zweihundertjährigen Jubiläums zu repräsentieren und sogar zur besten lokalen Band im Jahr 2013 gewählt wurden.

In 2011 nahm das Duo die EP mit dem Titel “The Tiny Airplane” auf. Zur Zeit sind sie mit der Aufnahme eines kompletten Albums besch√§ftigt ‚Äď einen Vorgeschmack darauf wird es anl√§sslich ihrer ersten Europatour im August 2014 geben.
The Castros versuchen ihre Songs so zu schmieden, dass sie einen tiefen Sinn und gro√üe Bedeutung bekommen. Das ist die Essenz, woraus The Castros gemacht sind: Eine musikalisches Vergn√ľgen f√ľr das Herz.

Einfl√ľsse: Dustin Kensrue, Bob Marley, The Civil Wars, Lenka, Chvrches, Rue Royale, Mute Math, The Jox, Twenty One Pilots, Relient K, The Beatles, Lauryn Hill, No Doubt, Ginny Owens, Pink Floyd, Over The Rhine, Classic Rock Music.

“The haunting & beautiful voice, the simplicity of the music, and the sincere delivery shines a light on an amazing composition of a pop legend. Well done.” (on Billie Jean review)”
The Peer Press / Working Rhythms, 2011

 

Mo. 04.08.14 ab 20h Eintritt frei!



Karolina Kingdom

Seit November 2012 gibt es Karolina Kingdom ‚Äď gegr√ľndet von den Freunden Jannik Petersmann (git) und Leon Feickert (git/voc), die seit Juni 2012 in verschiedenen Projekten zusammenarbeiteten.

Nach und nach fanden sie auch die anderen Bandmitglieder: Benno Dangmann (bass) und Jonathan Bittner (drums), beide studierten in Hamburg Popularmusik. Der Pianist Jakob J√ľrgens hat zun√§chst h√§ufiger ausgeholfen, bis er im Juni 2013 schlie√ülich fest in die Band aufgenommen wurde.

Karolina Kingdom haben einen charmanten Indie-Rock-Pop-Sound, der mitreisst und auch mal plötzlich als erdiger Bluesrock daher kommen kann. Eingängige Melodien und interessante Kompositionen ziehen das bunt gemischte Publikum in den Bann.
Durch die vielen Liveauftritte wächst die Fangemeinschaft rasant an, jedes Konzert zieht viele neue in die Reihen. Kaum jemand kann dem entgehen.
So auch auf dem HurricaneFestival oder beim SeasonOpening der HamburgFreezers.
So geht gute Popmusik!

Die erste EP der Band wird im Fr√ľhjahr 2014 erwartet.

 

So. 17.08.14 ab 20h Eintritt frei!



Groovin’ On A Monday Night Special

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Ende der regelm√§√üigen DJ-Abende im Litfass, kehrt DJ Gu zur√ľck.

Am 25.08.14 gibt es ab 20 Uhr Funk, Soul und Jazz aus den Tiefen seiner Vinylsammlung.

 

Mo. 25.08.14 ab 20h Eintritt frei!