Bleistift

Künstler

Das Markenzeichen des Litfass sind unter anderem die zwei riesigen Plakatwände.
Seit einigen Jahren werden die Wände nicht nur zu kommerziellen Werbezwecken genutzt, sondern stehen im Dienste der Kunst. KünstlerInnen können ihre Werke drei Monate lang im Litfass auf einer der Wände präsentieren.
In naher Zukunft soll ein Kunstband mit den KünstlerInnen entstehen, die im Litfass ausgestellt haben.

Fotos von Volker Busch und anderen.

 

Wiebke Katenkamp

Booze fließt, ist düster und rauschhaft.

Glas wird zu Licht, Metall wird zu Rauch.

Booze ist ein Trip!

 

Mike Engel

Einer unserer Mitarbeiter, der zu den schöpferischen Köpfen dieser Welt gehört! Mit einer Mischung aus technologischem Wissen, Kreativität und einem guten künstlerischen Auge zauberte Mike Engel ein Litfass im Litfass.
Augenzeugen sind durchweg begeistert.

 

Max Frisinger

Die erste von einem Künstler gestaltete Plakatwand im Litfass. Von Gästen des Litfass gestaltete Bierdeckel.

 

armsrock – the day the aeroplanes came

»When I started working on the streets I wanted to try to create something that was a counterweight to the fictive plastic world of the ever-present commercial.« (armsrock)

 

Janis Müller

 

simple

 

Conor Gilligan


outoforder2010 Ausstellung

Vom 23. Januar bis zum 07. März 2010 zeigte die Hochschule für Künste Bremen im Wilhelm Wagenfeld Haus die Ausstellung „The Circlular Series Section 2 & The Fringe Projects“ der dänischen Designer und Künstler Henrik Vibskov und Andreas Emenius. Die Ausstellung ist Auftakt und Teil der Modetagung „Out of Order – Störung als Prinzip“ der Hochschule für Künste Bremen. Die Ankündigung dazu wurde auf einer unserer Plakatwände gemacht, in dem nach und nach die Gesichter der Künstler sichtbar wurden.

 

Thomas Kowalczuk

Seine Kunst ist pures Graffiti, also stylewriting. Die Arbeit für das Litfass beinhaltet ein Foto mit dem Zugmotiv auf zwei Leinwände gedruckt und mit zwei Buchstaben bearbeitet (Sprühdose und Marker). Die Buchstaben sind N und K, und stehen für Nobody Knows, mit die älteste Graffiti Crew in Bremen und die Aktivste seit 20 Jahren, welcher er diese Arbeit gewidmet hat. Die Pfeile, die sich aus den Leinwänden auf die Wände ausbreiten symbolisieren die Weiterentwicklung vom Bemalen von Trains auf Murals.

bigchillshop kinelogic

 

Achim Breitkopf


Carsten Dietz

 

Helge Netsch


Tom Gefken

 

Markus Rösner